Was ist der Unterschied zwischen WAKA Basic und den WAKA-Thermoelementen?

Die Nassverlegung von Heizrohr im Fußboden, in Wand oder Decke wie bei WAKA Basic war lange Standard. Wie jede Methode hat dieses System Vor- und Nachteile. Problematisch ist zum einen das Einbringen von Feuchtigkeit ins Bauwerk, die durch lange Trocknungszeiten wieder entfernt werden muss. Und zum anderen braucht die Montage durch das Biegen des Rohrs auf der Baustelle seine Zeit. Aus diesen Gründen wurden Trockenbauvarianten wie die WAKA-Thermoelemente entwickelt. Die Montage geht deutlich schneller vonstatten, der relativ dünne Putzauftrag verringert zudem die Trocknungszeiten.

Laut unserer Kalkulation werden bei WAKA Basic acht Quadratmeter in zwei Stunden verlegt, bei WAKA Original und WAKA Plus zwei Quadratmeter in acht Minuten. Dazu kommt der Verputz: WAKA Basic wird in drei Schichten insgesamt drei Zentimeter eingeputzt, bei unseren Thermoelementen werden zwei Schichten mit insgesamt rund einem Zentimeter aufgebracht, die deutlich schneller trocknen. Die Handwerkerkosten bis zur verputzten Oberfläche werden sich also deutlich unterscheiden.

Auf der anderen Seite stehen die Materialkosten, die bei WAKA Basic deutlich niedriger liegen. Die Leistung wiederum ist bei dem komplett eingeputzten Rohr höher. Das liegt an der höheren Wärmeleitfähigkeit des Putzes, der das ganze Rohr berührt und nicht nur einen Teil wie bei den vorgefertigten Heizelementen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an


Kontakt




WAKA Thermosystems GmbH
Kesselstr. 16a
99444 Blankenhain

Wie wir Ihre Daten verwenden

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu respektieren und Ihre persönlichen Daten zu schützen, und werden diese stets mit äußerster Sorgfalt behandeln. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung zu.